Benutzerregeln

der Kletterinsel Fürstenfeld, Stand 1. September 2021

Gelber Parcours, Grüner Parcours, Flying Fox unten:

Mindestalter 6 Jahre, Mindestkörpergröße 1,25m, eine volljährige kletternde Begleitperson ist erforderlich, je 6 oder 7 jähriges Kind!

Roter Parcours, Flying Fox unten/oben:

Mindestalter 8 Jahre, Mindestkörpergröße 1,30m

Blauer Parcours:

Mindestalter 11 Jahre, Mindestkörpergröße 1,30m

Regelung für Begleitpersonen von Minderjährigen:

  • 6-7 Jahre alt: 1 Kind je volljähriger Begleitperson, die mitklettert und behilflich sein muss!
  • 8-13 Jahre alt: 5 Kinder je volljähriger Begleitperson, die nicht mitklettern muss!
  • Die Begleitpersonen müssen sich ständig im Sichtbereich der Kinder aufhalten.
  • Ab 14 Jahren darf auf der gesamten Anlage mit Einverständniserklärung ohne Begleitperson alleine geklettert werden.
  • Die Einverständniserklärung muss von einem Elternteil, bzw. einer erziehungsbeauftragten Person unterschrieben werden.

Regelung für Storno:

Bis zu 48h vorher können Sie kostenlos stornieren und erhalten einen Wertgutschein über die volle Summe. Wenn Sie bis zu 24h vorher stornieren, wird Ihnen eine Berichtigungsgebühr in Höhe von 50% berechnet und erhalten einen Wertgutschein über die restliche Summe. Wenn Sie später als 24h früher stornieren möchten, wird Ihnen eine Berichtigungsgebühr in Höhe von 100% berechnet. 

Falls wir Ihnen aufgrund der Witterung absagen müssen, erhalten Sie den vollen Betrag zurück.

Allgemeine Regeln:

  1. Jeder Kletterinselbesucher muss über eine gesunde körperliche und psychische Verfassung verfügen. Das Körpergewicht darf 120 kg nicht übersteigen. Schwangere oder unter Einfluss von Alkohol oder Drogen stehende Personen sind nicht berechtigt, den Hochseilpark zu begehen.
  2. Bevor der Hochseilpark benutzt werden kann, muss jeder Teilnehmer die Sicherheitseinweisung durchlaufen.
  3. Die Sicherung erfolgt durch Gurt, Helm und Selbstsicherung mit 2 Sicherheitskarabinern. Die ausgeliehene Sicherheitsausrüstung ist nicht übertragbar und darf während des Aufenthalts grundsätzlich nicht abgelegt werden. Sollte die Ausrüstung dennoch abgelegt werden (z.B. Toilettenbesuch), muss Sie vor dem Weiterklettern von einem Sicherheitstrainer erneut kontrolliert werden. Das Gelände darf nicht mit der Sicherheitsausrüstung verlassen werden.
  4. Rauchen im Gurt ist streng verboten.
  5. Nach der Einweisung sind die Teilnehmer für die korrekte Selbstsicherung verantwortlich. Die Begehung der Anlage erfolgt eigenverantwortlich. Beachten Sie unsere Beschilderung und alle Sicherheitsregeln. Gehen Sie bitte äußerst achtsam und konzentriert mit sich und dem Sicherungssystem um. Andernfalls können schwere Verletzungen die Folge sein.
  6. Beim Bewegen in der Anlage sind grundsätzlich immer beide Karabiner im Sicherungsstahlseil eingehängt. Stößt man auf einen „Umhängepunkt“, bleibt immer ein Karabiner eingehängt. Es dürfen niemals beide Karabiner gleichzeitig ausgehängt werden! Im Zweifelsfall muss ein Sicherheitstrainer herbeigerufen werden.
  7. Beim Begehen des Hochseilparks dürfen keine Gegenstände mitgeführt werden, die eine Gefahr für den Teilnehmer selbst oder für andere Personen darstellen (Schmuck, Kameras, Handy, …). Offen getragene oder verborgene Piercings müssen entfernt werden. Schals bzw. Halstücher müssen abgenommen und lange Haare zusammengebunden werden.
  8. Jede Übung darf von max. einer Person zur selben Zeit begangen werden. Auf den Plattformen dürfen sich max. 3 Personen gleichzeitig aufhalten. Die Seilabfahrten dürfen erst benutzt werden, wenn sichergestellt ist, dass sich keine Personen im Ankunftsbereich aufhalten.
  9. Die Begehungszeit beträgt maximal 2,5 Stunden. Danach wird pro angefangener Stunde ein Nachzahlungsbetrag in Höhe von 10,00 € berechnet. Falls die 2,5 Stunden Begehungszeit auf Grund der Öffnungszeiten nicht ausgenutzt werden können, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder Verlängerung der Öffnungszeiten. Ebenso besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Eintrittsgeldes bei Abbruch auf eigenen Wunsch oder aufgrund vorzeitiger, wetterbedingter Schließung der Anlage (Sturm, Gewitter, starker Regen, Hagel, usw.).
  10. Den Anweisungen der Trainer im Hochseilpark ist unbedingt und sofort Folge zu leisten. Die Kletterinsel Fürstenfeld behält sich den Ausschluss von Personen bei Nichteinhaltung der Sicherheitsregeln oder den Anweisungen der Trainer vor.
  11. Durch Ihre Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie die Benutzerregeln aufmerksam gelesen und verstanden haben und stimmen unseren „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zu. Ebenso bestätigen Sie, dass aus ärztlicher Sicht keine Bedenken gegen einen Kletterbesuch bestehen. Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen oder Sicherheitsforderungen/-regeln des Veranstalters/Trainers übernimmt die Kletterinsel Fürstenfeld keine Haftung für die damit verbundenen Schäden. Für abgegebene Garderobe oder Gegenstände übernehmen wir keine Haftung. Für Sach- und Vermögensschäden haftet die Betreiberin der Kletterinsel Fürstenfeld nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter oder Mitarbeiter.
  12. Der Verzehr von eigenen Verpflegung ist nicht gestattet.

 

Benutzerregeln und Einverständniserklärung enthalten Sie beim Ticketkauf. 

 

Unsere Sicherheitsstandards